Zentrum für Alpine Biologie

Haben Sie gewusst, dass...
der Lago Cadagno, im Herzen des Val Piora auch das Ziel vieler Wissenschaftler ausaller Welt ist? 

Im Jahre 1993 wurde mit finanzieller Hilfe des Bundes das Zentrum für Alpine Biologie (Centro Biologia Alpina) eröffnet. Das Zentrum ist offen für Mittelschulen, Universitäten und Polytechnikum und bildet den Drehpunkt für wissenschaftliche Forschungen in der Region Ritom-Piora. Jährlich wird die Infrastruktur von zahlreichen Forschern besucht.

Neben den universitären Studienangeboten ist das Zentrum auch offen für höhere Schulen sowie auch für ein breiteres Publikum. Es ist auch geeignet für Seminare, Workshops und Konferenzen mit wissenschaftlichen und pädagogischen Inhalt im Zusammenhang mit Institutionen und Universitäten.

La meromissi
La meromissi ist ein seltenes Natur-Phänomen, welches ausser im Lago Cadagno nur in ganz wenigen Seen der Welt anzutreffen ist. Das Seewasser besteht aus zwei voneinander komplett getrennte Schichten, welche sich nicht vermischen. Die obere Wasserschicht ist reich an Sauerstoff und daher ideal für die Fische. Die untere Schicht hingegen ist frei von Sauerstoff und somit nur für wenige Mikroorganismen geeignet. Zwischen den beiden Wasserschichten wacht eine Schwefelbarriere, damit sich die beiden Wasserflächen nicht vermischen, was fatale Folgen hätte.

Für das CBA wurden historische Landwirtschaftsgebäude wieder instand gestellt.

Auf Anfrage werden Führungen organisiert. Für Informationen bitte mit dem Präsident der Stiftung CBA,  Prof. Dr. Raffaele Peduzzi (+41 079 201 96 42, raffalele.peduzzi(at)cadagno.ch), Kontakt nehmen.